Hier klicken!

Seite auswählen

Automatisierte Fertigungszelle in Action

Automatisierte Fertigungszelle in Action

Tünkers bietet für die neun gängigsten Funktionen im Umfeld des Roboters einen industrietauglichen Baukasten mit robusten und wartungsfreien Bausteinen für eine effiziente Anlagetechnik.

 

Auf der Motek in Stuttgart zeigt der Automationsspezialist aktuell und live auf dem Messestand das Zusammenspiel seiner Produkte. Die aufwändig konstruierte Simulation der Automation in einer Fertigungszelle bringt die verschiedenen Module einer modernen Fertigung voll funktionstüchtig ins Zusammenspiel. Dabei werden auch unter dem Stichwort „Industrie 4.0“ die Integration von fahrerlosen Transportsystemen und digitale Steuerungs- und Überwachungselemente berücksichtigt. In der dargestellten Versuchsanordnung wird gezeigt, wie ein Karosserieteil automatisiert bearbeitet werden kann.

So erlebt der interessierte Besucher die folgenden Module im Einsatz: fahrerlose Transportsysteme, Stauförderer, Roboter mit Tünkers-Greifern und Spannern, Drehtisch von Expert-Tünkers, Kniehebel-, Schweiß-, Präge- sowie Clinchzange.

Motek: Halle 3, Stand 3115

Bild- und Textquelle: Tünkers

Teilen:

Veröffentlicht von