Hier klicken!

Seite auswählen

BAFA-Förderung für ölfreie Kolbenkompressoren

BAFA-Förderung für ölfreie Kolbenkompressoren

Ölfreie Kolbenkompressoren von Boge qualifizieren sich dank exzellenter Effizienzwerte für einen Zuschuss des Bundesamts für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA).

Ob intermittierend oder im Dauerlauf, die PO L-Baureihe von Boge liefert 100 Prozent ölfreie Druckluft für sensible Anwendungen wie etwa Nahrungsmittel- oder Medizintechnik. Solche hocheffizienten Querschnittstechnologien bezuschusst das BAFA mit einer Fördersumme von bis zu 200.000 Euro. Das BAFA betrachtet die Leistungsaufnahme von Kompressoren im Verhältnis zu ihrer Liefermenge. Förderfähig nach dem BAFA-Modul 1 – Querschnittstechnologien – sind ölfreie Kolbenkompressoren dann, wenn ihre spezifische Wirkleistungsaufnahme einen festgelegten Wert unterschreitet. Der liegt je nach Druckniveau (3 bis 15 bar) und Motorleistung (2,2 bis 500 kW) zwischen 5,88 und 14,51 kW/m³/min. Gemessen wird dabei nach der Norm ISO 1217:2009.

Typischerweise fokussiert der Bund Schraubenkompressoren, also große und für den dauerhaften Betrieb ausgelegte Anlagen. Kolbenkompressoren sind dagegen kleiner und oft für intermittierenden Betrieb ausgelegt. Boge konzipiert seine auch für den Dauerbetrieb (S1-Betrieb) geeigneten, ölfreien Kolbenkompressoren so energie- und kostenbewusst, dass sie für die Bundesförderung infrage kommen. Ein Beispiel: Das Boge Modell PO 4 L weist bei einer Motor-Nennleistung von 3 kW und einem Druck von 15 bar eine spezifische Wirkleistungsaufnahme von 11,27 kW/m³/min auf – und unterschreitet damit die BAFA-Vorgabe (13,54 kW/m³/min) deutlich.

Alle Anliegen rund um die BAFA-Förderung koordiniert bei BOGE Michael Wüppelmann, Leiter Vertrieb Innendienst Deutschland. „BOGE unterstützt große wie kleine Unternehmen während des gesamten Prozesses von der Antragstellung bis zur Förderung. Denn der Bund schafft hier unkompliziert einen tollen Anreiz, sich mit hocheffizienten Kompressoren wirtschaftlich und zukunftssicher aufzustellen“, begründet Wüppelmann. Bei einer Neuanschaffung über mindestens 2.000 Euro fördert der Bund kleine und mittlere Unternehmen mit 40 Prozent der zuwendungsfähigen Ausgaben, große Unternehmen mit 30 Prozent – das gilt auch für andere Boge-Anlagen, etwa öleingespritze Modelle und Schraubenkompressoren.

Bild- und Textquelle: Boge

Teilen:

Veröffentlicht von

ANZEIGE


Bevorstehende Veranstaltungen

Mai
4
Mo
ganztägig Intensivseminar „Service- und Wa... @ Mainz
Intensivseminar „Service- und Wa... @ Mainz
Mai 4 – Mai 5 ganztägig
Intensivseminar „Service- und Wartungsverträge“ @ Mainz
Maschinen, Anlagen, IT-Hardware und Haustechnik funktionieren nur dann optimal, wenn sie regelmäßig gewartet werden. Das geschieht oftmals auf Basis von Service- bzw. Wartungsverträgen. Durch Fehler im Abschluss solcher Verträge geht Unternehmen viel Geld verloren. Insbesondere[...]
Mai
14
Do
ganztägig Production Systems 2020: Think L... @ Stuttgart
Production Systems 2020: Think L... @ Stuttgart
Mai 14 – Mai 15 ganztägig
Production Systems 2020: Think Lean. Work Smart. Change! @ Stuttgart
Die Vorreiter des produzierenden Gewerbes treffen sich bei der Production Systems am 14. und 15. Mai 2020 in Stuttgart. Bei dieser Leitveranstaltung unter dem Motto „Think Lean. Work Smart. Change!“ werden gemeinsam Fehler besprochen, Lösungen gefunden[...]

ANZEIGE


ANZEIGE


Aktuelle Ausgabe