Hier klicken!

Formnext Start-up-Challenge: AM-Innovationen und ein Beitrag zur Nachhaltigkeit

Formnext Start-up-Challenge: AM-Innovationen und ein Beitrag zur Nachhaltigkeit

Neue, kreative und tragfähige Geschäftsideen aus der Welt der additiven Fertigung kombiniert mit der Idee von Nachhaltigkeit: Die internationale Formnext Start-up-Challenge zeichnet auch in diesem Jahr wieder junge und innovative Unternehmen aus. Neu bei der inzwischen sechsten Austragung ist, dass im Rahmen der Challenge auch der „AM Ventures Impact Award“ verliehen wird. Ab sofort können sich Unternehmen, die nicht älter als fünf Jahre sind, bewerben. Einsendeschluss ist der 4. September 2020; die Sieger werden im September 2020 bekannt gegeben.

Die Formnext Start-up-Challenge hat sich in den vergangenen fünf Jahren in der internationalen Start-up-Szene eine große Bekanntheit und Relevanz erarbeitet. Heute international erfolgreiche Unternehmen wie 3Yourmind, Dyemansion, Sinterit, Trinckle 3D, Kumovis u.v.a. haben die Challenge als Sprungbrett und Beschleuniger für ihre Unternehmen genutzt. Als Gewinner konnten sie ihre Bekanntheit steigern, Interessenten finden und auch Kontakte zu Investoren knüpfen.

„Die Start-up Challenge ist eine vielbeachtete Erfolgsgeschichte, die seit Jahren immer wieder sehr interessante junge Unternehmen aus der additiven Fertigung prämiert und diesen neben anderen Vorteilen die Möglichkeit gibt, sich im Rahmen der Formnext einem internationalen Fachpublikum zu präsentieren und im AM-Markt durchzustarten.“, so Sascha F. Wenzler, Vice President Formnext beim Messeveranstalter Mesago Messe Frankfurt GmbH. Den fünf Siegern sponsert die Formnext ein vielseitiges Messe-und Marketingpaket. Dazu zählt unter anderem ein voll ausgestatteter Ausstellungsstand auf der Start-up-Area der Formnext 2020 sowie die Einbindung in die weltweiten Marketing- und Kommunikationsaktivitäten der Formnext. Außerdem können die Sieger auf einem Pitch-Event im Rahmen der Formnext teilnehmen, erhalten ein individuelles Unternehmensprofil eines Mediasponsors und profitieren von einem Unternehmenscoaching.

Von den Bewerbern zur Formnext Start-up-Challenge wird erstmals ein junges Unternehmen auch mit dem AM Ventures Impact Award ausgezeichnet. Honoriert werden dabei Ansätze zur Nachhaltigkeit, die sich aus den 17 nachhaltigen Entwicklungszielen der Vereinten Nationen ableiten. Hierbei spielen unter anderem Umweltgedanken (z.B. grüne Energie, Ressourcenschonung) und auch soziale Aspekte (z.B. Bildung, Gleichberechtigung) eine wichtige Rolle.

Teilnahmeberechtigt für die Formnext Start-Up-Challenge sind junge Unternehmen, die mit ihrem Produkt oder ihrer Dienstleistung in Bezug auf Kunden, Produktstatus und Umsätzen „fit für den Markt“ sind. Gleichzeitig darf das Start-up nicht mehrheitlich zu einem etablierten Unternehmen gehören und muss nach dem 31.12.2014 gegründet worden sein.

Die Formnext ist die Leitmesse für Additive Manufacturing und die nächste Generation intelligenter industrieller Fertigungs-und Herstellungsverfahren. Sie fokussiert vom Design über die Herstellung bis zur Serie die effiziente Realisierung von Produktideen. Veranstalter der Formnext ist die Mesago Messe Frankfurt GmbH.

Text- und Bildquelle: Mesago

Teilen:

Veröffentlicht von

Martina Laun

Wenn es mir gelingt, mit den von mir ausgewählten technischen Informationen Betriebsleiter bei ihrer Arbeit zu unterstützen, ist meine Mission erfüllt.