Hier klicken!

Gesundes Raumklima durch richtiges Lüften sicherstellen

Gesundes Raumklima durch richtiges Lüften sicherstellen

Die Lüftung und Klimatisierung großer Räume ist eine komplexe Aufgabe. Diese muss an Arbeitsplätzen ebenso erfüllt werden wie etwa in Produktionshallen. Personen müssen mit Frischluft versorgt sowie klimatische Bedingungen für temperatur- und feuchteempfindliche Erzeugnisse berücksichtigt werden. Zusätzlich sind der Transport von Wärmelasten, Abtransport von Stofflasten und das Vermeiden von produktionsbedingten Emissionen wichtig. Eine qualifizierte Lüftung stellt die Funktionstüchtigkeit empfindlicher Maschinen sowie die Qualität der Produktionsverfahren sicher. Welche Risiken eine falsche Lüftung birgt und wie eine richtige Be- und Entlüftung funktioniert, weiß der Fachverband Tageslicht und Rauchschutz e.V. (FVLR).

Nur in einem richtig gelüfteten Gebäude kann ein gesundes Raumklima vorherrschen. Die Luft darf weder zu trocken noch zu feucht sein. Bei sinkender Temperatur kann die Luft weniger Feuchtigkeit aufnehmen und es entsteht die Gefahr von Kondensatbildung. Abhängig von Raumtemperatur, Luftfeuchtigkeit und Oberflächentemperatur lagert sich das in der Luft enthaltene Wasser an Oberflächen ab, da es nicht in der Luft gespeichert werden kann. Es bildet sich Kondensat. Vor allem an kalten, glatten Oberflächen kann der bekannte dünne Wasserfilm entstehen. An ausgekühlten Wänden begünstigt Kondensat eine Schimmelbildung. Dauerhaft gekippte Fenster kühlen die Wände neben dem Fenster aus. Deshalb ist kurzes Stoßlüften, je nach Außentemperatur zwischen drei und zehn Minuten, besser.

Sicher lüften und Zugluft vermeiden

Um Beeinträchtigungen der Innenraumluftqualität durch Stoff-, Feuchte- oder Wärmelasten zu vermeiden, ist besonders die Luftführung wichtig. Die erste Möglichkeit ist die freie Lüftung, zum Beispiel durch Dachoberlichter. Diese sollte gleichmäßig stattfinden, wobei Zugluft vermieden werden muss.

Belüftung großer Hallen

Großflächige Räume und Hallen lassen sich mit Dachoberlichtern wie Lichtkuppeln oder Lichtbändern effektiv belüften. Lüftungsklappen an den Dachoberlichtern dienen als Abluftöffnungen. Die Berechnung einer natürlichen Lüftung durch Lichtkuppeln oder -bänder hängt zum Beispiel von den Gebäudeabmessungen oder vom inneren Wärmeaufkommen ab. Fachberater der Mitgliedsfirmen des FVLR beraten und führen funktionsgerechte Bemessungen durch. Konzepte zur Be- und Entlüftung sollten eigens für den jeweiligen Raum entwickelt werden.

Weitere Informationen zum Thema gibt es bei den jeweiligen Verbandsmitgliedern und direkt beim Verband.

Text- und Bildquelle: FVLR

Teilen:

Veröffentlicht von

Martina Laun

Wenn es mir gelingt, mit den von mir ausgewählten technischen Informationen Betriebsleiter bei ihrer Arbeit zu unterstützen, ist meine Mission erfüllt.