Hier klicken!

Industrie 4.0 braucht „Rundum-Sicherheit“

Industrie 4.0 braucht „Rundum-Sicherheit“

Industrie 4.0 braucht „Rundum-Sicherheit“

Cyberangriffe auf deutsche Unternehmen gehören mittlerweile zum Alltag. Dies ist einer der Gründe, warum gerade kleine und mittelständische Unternehmen der Digitalisierung skeptisch gegenüberstehen. Das Lemgoer Fraunhofer IOSB-INA und RZproducts, ein Tochterunternehmen der Data Center Group aus Wallmenroth, präsentieren jetzt ein ganzheitliches Sicherheitskonzept, um vernetzte Produktionsanlagen und Industrie-4.0- Anwendungsfälle besser zu schützen: Ein knapp 1,70 Meter hoher und rund eine Tonne schwerer Safe vervollständigt die Demonstratoren in der Lemgoer Forschungsfabrik.

In der SmartFactoryOWL, einer Kooperation des Fraunhofer IOSB-INA und der Hochschule OWL, demonstrieren Fraunhofer und RZproducts eine ganzheitliche Sicherheitslösung. Ausgangspunkt ist die Zustandsüberwachung (Condition Monitoring) eines Beispielprozesses, einem Schüttgutsortierer. Mit einer Zustandsüberwachung lassen sich Unregelmäßigeiten einer Produktion feststellen, um z.B. Energie zu sparen oder Ausfälle und Wartungen vorherzusagen. Die Daten dieser Zustandsüberwachung können online in einer Cloud oder vor Ort gesammelt und verarbeitet werden (sog. Edge-Lösung).

Erster Teil des ganzheitlichen Sicherheitskonzepts: Fraunhofer Lemgo liefert die Lösung für den sicheren Datenzugriff. Das ungeschützte Betriebssystem des Schüttgutsortierers wird über eine Firewall mit erweiterter Funktionalität abgeschottet. Die Kommunikation mit dem Schüttgutsortierer wird ausschließlich auf Zugriffe von identifizierten Gegenstellen beschränkt. Dadurch ist die sichere Datenerhebung gewährleistet, da kein Zugriff auf das darunterliegende Betriebssystem möglich ist. Die Daten werden verschlüsselt an den Server im DC-ITSafe übertragen, wo die Zustandsüberwachung geschieht.

Der Sicherheitssafe „DC-ITSafe Office Edition“ erweitert das Sicherheitskonzept: Er schützt die IT wirkungsvoll vor physikalischen Gefahren wie Feuer, Einbruch, Staub, Löschwasser oder Explosionen – dies garantieren Prüfzeugnisse mehrerer unabhängiger Institute. Der IT-Safe verfügt über 21 belegbare Höheneinheiten und eine integrierte energieeffiziente Klimalösung, sodass ein Außengerät nicht notwendig ist.

Sicherheitskonzepte wie dieses können in Seminaren und Außer-Haus-Trainings des Lernlabors Cybersicherheit des Fraunhofer IOSB-INA erlernt und angewandt werden. Am Lernlabor Cybersicherheit am Standort Lemgo erhalten Fach- und Führungskräfte aus Industrie und öffentlicher Verwaltung eine kompakte Qualifizierung in hochwertigen Laboren mit aktueller ITInfrastruktur. Sie stellen dort reale Bedrohungsszenarien nach und lernen deren Bedeutung und Konsequenzen zu erkennen. Geeignete Sicherheitskonzepte werden praxisnah in ihrem Einsatz und ihrem Wirkungsgrad studiert. Damit unterstreicht Fraunhofer seine Strategie, als Lösungsanbieter für Cybersicherheit und Digitalisierung den Mittelstand zuverlässig zu begleiten.

Weiterführende Links:

www.cybersecurity-owl.de

www.fraunhofer-owl.de

www.smartfactory-owl.de

Text- und Bildquelle: Fraunhofer IOSB-INA

Teilen:

Veröffentlicht von

Martina Laun

Wenn es mir gelingt, mit den von mir ausgewählten technischen Informationen Betriebsleiter bei ihrer Arbeit zu unterstützen, ist meine Mission erfüllt.

ANZEIGE


Bevorstehende Veranstaltungen

Jan
21
Di
ganztägig NORTEC 2020 fokussiert Additive ... @ Hamburg
NORTEC 2020 fokussiert Additive ... @ Hamburg
Jan 21 – Jan 24 ganztägig
NORTEC 2020 fokussiert Additive Fertigung @ Hamburg
3D-Druck-Verfahren ermöglichen klein- und mittelständischen Unternehmen (KMU) eine effiziente und ressourcenschonende Fertigung von Prototypen und Kleinserien und bieten ihnen dadurch enorme Wachstumschancen. Der Beratungsbedarf ist hoch, das Angebot vielfältig. Orientierung und konkrete Hilfestellung bietet die[...]
Feb
12
Mi
ganztägig maintenance Dortmund 2020: Konze... @ Dortmund
maintenance Dortmund 2020: Konze... @ Dortmund
Feb 12 – Feb 13 ganztägig
maintenance Dortmund 2020: Konzepte und Lösungen für die Instandhaltung von morgen  @ Dortmund
Die Instandhaltung befindet sich in starkem Wandel. Schraubenschlüssel und Schmierstoffe werden weiterhin gebraucht, aber es kommen ganz andere Werkzeuge hinzu. Und dieser Prozess beginnt gerade erst. Zukünftig werden Instandhalter mit Augmented-Reality-Werkzeugen durch Inspektionsprozesse geführt. Die[...]
Mrz
10
Di
ganztägig METAV 2020 seit 40 Jahren verläs... @ DÜSSELDORF
METAV 2020 seit 40 Jahren verläs... @ DÜSSELDORF
Mrz 10 – Mrz 13 ganztägig
METAV 2020 seit 40 Jahren verlässlich am Start @ DÜSSELDORF
Vom 10. bis 13. März 2020 wird die 21. METAV, Fachmesse für Technologien der Metallbearbeitung, in Düsseldorf ihre Pforten öffnen. Die METAV 2020 zeigt das komplette Spektrum der Fertigungstechnik. Schwerpunkte sind Werkzeugmaschinen, Fertigungssysteme, Präzisionswerkzeuge, automatisierter[...]

ANZEIGE


ANZEIGE


Aktuelle Ausgabe