Hier klicken!

Seite auswählen

Intec und Z: Start ins Messejahr 2019 für die metallbearbeitende Industrie und Zulieferbranche

Intec und Z: Start ins Messejahr 2019 für die metallbearbeitende Industrie und Zulieferbranche

Wenn die Leipziger Messe vom 5. bis 8. Februar 2019 ihre Tore öffnet, lädt der Messeverbund Intec und Z zum ersten wichtigen internationalen Branchentreff des Jahres für die Fertigungstechnik in der Metallbearbeitung und der Zulieferindustrie in Europa ein. „Der Anmeldestand für Intec und Z 2019 ist hervorragend. Somit sind wir bester Dinge, dass unser Messedoppel die starke Position unter den europäischen Industriemessen untermauert“, sagt Markus Geisenberger, Geschäftsführer der Leipziger Messe, und fügt hinzu: „Auf die Besucher wartet eine große Angebotspalette für alle Facetten der Metallbearbeitung und für die Zulieferindustrie.“ Im Rahmen der nächsten Ausgabe der Intec und Z präsentieren rund 1300 Aussteller innovative Produktneuheiten, ausgefeilte Technik und komplexe Dienstleistungen.

Auf der Intec wird ein breites Angebot an Werkzeugmaschinen, Fertigungsautomation und Robotik, Laser- und Schweißtechnik, Handhabungstechnik, Präzisionswerkzeugen, Vorrichtungen, Messtechnik und Qualitätssicherung sowie aus dem Werkzeug- und Formenbau vorgestellt. Zahlreiche wichtige Marktführer der Maschinenbaubranche sowie renommierte Anbieter von Präzisionswerkzeugen aus dem In- und Ausland stellen ihr Leistungsspektrum vor.

Als idealer Partner zur Intec geht zeitgleich die Z an den Start. Mit Ausstellern, die der Nachfrage nach qualitativ hochwertigen und je nach Kundenspezifik bearbeiteten Teilen und Komponenten aus Metallen, Kunststoffen sowie neuartigen Werkstoffen nachkommen, ist die Z 2019 gut ausgestattet. Technologische Dienstleistungen für die Industrie sind ein zusätzlicher wichtiger Bestandteil des Messeportfolios.

Praxisorientierung und branchenübergreifende Informationen für die Industrie sind das Markenzeichen des begleitenden Fachprogramms des Messeverbunds. So wird zum Beispiel in der Sonderschau „Additiv + Hybrid – neue Fertigungstechnologien im Einsatz“ verdeutlicht, wie sich in der Kombination klassischer Fertigungsverfahren mit neuartigen Technologien die Grenzen herkömmlicher Prozesse überwinden lassen. Digitalisierung, Sensorik sowie neue Mobilitätskonzepte und ihre Auswirkungen auf die Fertigungs- und Zulieferindustrie sind weitere Themen des Fachprogramms.

Textquelle: Leipziger Messe GmbH; Bildquelle: Leipziger Messe GmbH / Uwe Frauendorf

Teilen:

Veröffentlicht von

Martina Laun

Wenn es mir gelingt, mit den von mir ausgewählten technischen Informationen Betriebsleiter bei ihrer Arbeit zu unterstützen, ist meine Mission erfüllt.

ANZEIGE


Bevorstehende Veranstaltungen

Sep
16
Mo
ganztägig EMO Hannover 2019: Plattform für... @ Hannover
EMO Hannover 2019: Plattform für... @ Hannover
Sep 16 – Sep 21 ganztägig
EMO Hannover 2019: Plattform für die Vernetzung in der Produktion @ Hannover
Als internationaler Treffpunkt für die Fertigungstechnik steht die EMO Hannover 2019 vom 16. bis 21. September unter dem Motto „Smart technologies driving tomorrow‘s production“. Mit dem neuen Ausstellungsbereich „IoT in der Produktion“ unterstreicht die Messe[...]
Sep
24
Di
ganztägig Termin für die International Rot... @ Wiesbaden
Termin für die International Rot... @ Wiesbaden
Sep 24 – Sep 25 ganztägig
Termin für die International Rotating Equipment Conference 2019 rückt näher @ Wiesbaden
Mit rund 750 Teilnehmern aus über 30 Ländern (2016) und rund 700 Quadratmetern Ausstellungsfläche ist die „International Rotating Equipment Conference“ weltweit führend im Bereich Pumpen, Kompressoren und Vakuumtechnik. Sie findet in diesem Jahr am 24.[...]

ANZEIGE


ANZEIGE


Aktuelle Ausgabe