Hier klicken!

Kalender

Jan
21
Di
NORTEC 2020 fokussiert Additive Fertigung @ Hamburg
Jan 21 – Jan 24 ganztägig
NORTEC 2020 fokussiert Additive Fertigung @ Hamburg

3D-Druck-Verfahren ermöglichen klein- und mittelständischen Unternehmen (KMU) eine effiziente und ressourcenschonende Fertigung von Prototypen und Kleinserien und bieten ihnen dadurch enorme Wachstumschancen. Der Beratungsbedarf ist hoch, das Angebot vielfältig. Orientierung und konkrete Hilfestellung bietet die NORTEC. Als Fachmesse für Produktion und Campus für den Mittelstand zeigt sie vom 21. bis 24. Januar 2020 die neuesten technischen Entwicklungen und Lösungen in der modernen Produktion. Die Bandbreite der Aussteller auf dem Gelände der Hamburg Messe und Congress reicht dabei von namhaften Unternehmen bis zu innovativen Start-ups. Mit vor Ort ist erneut die Additive Conference des Fraunhofer IAPT.

Trotz enormen Wachstumspotenzials durch den Einsatz additiver 3D Druckverfahren sehen Branchenexperten die traditionelle Fertigung in der Produktionstechnik noch lange nicht am Ende. Vielmehr würden diese durch neue Technologien optimiert und ergänzt. Um künftig wettbewerbsfähig zu sein, ist es für KMU daher entscheidend, am Puls der Zeit zu sein, die neuesten Entwicklungen und Chancen für ihren Betrieb zu erkennen und umzusetzen. Die Erweiterung des eigenen Horizonts, Wissenstransfer sowie branchenübergreifender Austausch ist entscheidend für den Erfolg von morgen. Die NORTEC 2020 bietet als Fachmesse für Produktion und Campus für den Mittelstand hierfür die richtige Plattform.

Textquelle: Hamburg Messe und Congress; Bildquelle: Hamburg Messe und Congress/Rolf Otzipka

Feb
12
Mi
maintenance Dortmund 2020: Konzepte und Lösungen für die Instandhaltung von morgen  @ Dortmund
Feb 12 – Feb 13 ganztägig
maintenance Dortmund 2020: Konzepte und Lösungen für die Instandhaltung von morgen  @ Dortmund

Die Instandhaltung befindet sich in starkem Wandel. Schraubenschlüssel und Schmierstoffe werden weiterhin gebraucht, aber es kommen ganz andere Werkzeuge hinzu. Und dieser Prozess beginnt gerade erst. Zukünftig werden Instandhalter mit Augmented-Reality-Werkzeugen durch Inspektionsprozesse geführt. Die von den Maschinenkomponenten gesammelten Betriebsdaten ermöglichen klare Vorhersagen zur Restlebensdauer und einen Austausch zum optimalen (und individuellen) Zeitpunkt im Sinne der „Predictive Maintenance“. Zu jeder Maschine wird es einen digitalen Zwilling geben, der alle instandhaltungsrelevanten Daten enthält und z.B. die Identifikation von Ausfallursachen und das Bestellen von Ersatzteilen vereinfacht.

Welche Auswirkungen diese und andere Innovationen in der Praxis der Instandhaltung haben können – das erfahren die Besucher der maintenance, die am 12. und 13. Februar 2020 in Dortmund stattfindet. Innerhalb von elf Jahren hat sich die maintenance zur deutschen Leitmesse für industrielle Instandhaltung entwickelt. Die Messe verschafft Fachbesuchern einen Überblick über neueste technische Lösungen, Produkte, Trends und aktuellstes Wissen rund um die Instandhaltung. Gezeigt werden technische Lösungen und Dienstleistungen im Bereich Wartung, Inspektion, Instandsetzung, Industrielle Software und IT, Anlagenverwaltung, Effizienzberatung, Arbeitsschutz und Produktionssicherheit, Technische Planung, Mess-, Steuer-, Regeltechnik sowie der Hydraulik, Pneumatik und der Antriebstechnik.

Zusätzliche Impulse setzt das vielfältige Rahmenprogramm, das den Besuchern aktuelle und zukünftige Top-Themen der Instandhaltung in unterschiedlichen Formaten nahebringt: zum Beispiel mit Vorträgen auf den Science- und SolutionCenter-Bühnen, Diskussionsrunden und geführten Messerundgängen.

Bei der Planung des Rahmenprogramms arbeitet der Messeveranstalter mit führenden Experten aus Instituten und Verbänden zusammen – zum Beispiel mit dem Fraunhofer IML, dem FIR der RWTH Aachen und dem VDI.

Text- und Bildquelle: Easyfairs

Mrz
10
Di
METAV 2020 seit 40 Jahren verlässlich am Start @ DÜSSELDORF
Mrz 10 – Mrz 13 ganztägig
METAV 2020 seit 40 Jahren verlässlich am Start @ DÜSSELDORF

Vom 10. bis 13. März 2020 wird die 21. METAV, Fachmesse für Technologien der Metallbearbeitung, in Düsseldorf ihre Pforten öffnen. Die METAV 2020 zeigt das komplette Spektrum der Fertigungstechnik. Schwerpunkte sind Werkzeugmaschinen, Fertigungssysteme, Präzisionswerkzeuge, automatisierter Materialfluss, Computertechnologie, Industrieelektronik und Zubehör. Hinzu kommen die neuen Themen Moulding, Medical, Additive Manufacturing und Quality. Sie sind in so genannten Areas mit eigener Nomenklatur fest im METAV-Ausstellungsprogramm verankert. Zur Besucherzielgruppe der METAV gehören alle Industriezweige, die Metall bearbeiten, insbesondere der Maschinen- und Anlagenbau, die Automobil- und Zulieferindustrie, Luft- und Raumfahrt, Elektroindustrie, Energie- und Medizintechnik, der Werkzeug- und Formenbau sowie Metallbearbeitung und Handwerk.

40 Jahre nach ihrer Premiere steht die Messe nicht nur für neue Produkte, Technologien und Dienstleistungen in der Metallbearbeitung. Sie spiegelt auch die Spannung wider auf der Schwelle zur vierten industriellen Revolution. Immer mehr drängen Themen wie vernetzte Produktion, künstliche Intelligenz und Industrie 4.0 in den Fokus mitsamt den Herausforderungen gerade für mittelständische Unternehmen.

„Industrie 4.0 nimmt in der Metallbearbeitung Fahrt auf“, stellt Dr. Wilfried Schäfer, Geschäftsführer des Veranstalters VDW, fest. Die METAV biete die Gelegenheit zu einer umfassenden Betrachtung und Bewertung der Entwicklung, von der vernetzten Fertigung zu Cloud-Anwendungen über Datenanalyse, 5G, Machine Learning bis zur künstlichen Intelligenz. Ähnlich wie auf der EMO Hannover, wird es auf der METAV 2020 einen umati (universal machine tool interface)-Showcase geben, wenn auch in kleinerem Format. Dabei soll demonstriert werden, wie einfach, schnell und unkompliziert Daten über die umati-Schnittstelle ausgetauscht werden können.

Einen kompletten Überblick über interessante Industrie 4.0-Lösungen und realisierte Projekte gibt der Themenpark Automatisierung und Digitalisierung, der es Besuchern zudem ermöglicht, mit Experten ins Gespräch zu kommen. Einen weiteren Schwerpunkt stellt das Thema Sicherheit dar. Erstmals organisiert der VDW gemeinsam mit dem VDMA am 11. März 2020 einen Kongress zur Cybersecurity. Dahinter steht die Frage nach der Verfügbarkeit und Sicherheit der Daten. Dr. Schäfer ist überzeugt: „Der Erfolg neuer Geschäftsmodelle mit Datendiensten und -services hängt essenziell davon ab, dass die Sicherheit gewährleistet ist.“

Textquelle: VDW/Cornelia Gewiehs, freie Journalistin, Rotenburg (Wümme), Bildquelle: Messe Düsseldorf, Constanze Tillmann

Apr
20
Mo
Hannover Messe 2020 mit Leitthema „Industrial Transformation“ @ Hannover
Apr 20 – Apr 24 ganztägig
Hannover Messe 2020 mit Leitthema „Industrial Transformation“ @ Hannover

Die Hannover Messe ist die Weltleitmesse der Industrie. Mit dem Leitthema Industrial Transformation beleuchtet sie alle aktuellen Themen der Industrie, darunter Industrie 4.0, künstliche Intelligenz, 5G oder Smart Logistics. Die Ausstellungsbereiche sind: Future Hub, Automation, Motion & Drives, Digital Ecosystems, Energy Solutions, Logistics und Engineered Parts & Solutions. Mehr als 80 Konferenzen und Foren runden das Programm ab. Die nächste Ausgabe wird vom 20. bis zum 24. April 2020 in Hannover ausgerichtet. Indonesien ist das diesjährige Partnerland.

Text- und Bildquelle: Deutsche Messe