Hier klicken!

Kalender

Jan
21
Di
NORTEC 2020 fokussiert Additive Fertigung @ Hamburg
Jan 21 – Jan 24 ganztägig
NORTEC 2020 fokussiert Additive Fertigung @ Hamburg

3D-Druck-Verfahren ermöglichen klein- und mittelständischen Unternehmen (KMU) eine effiziente und ressourcenschonende Fertigung von Prototypen und Kleinserien und bieten ihnen dadurch enorme Wachstumschancen. Der Beratungsbedarf ist hoch, das Angebot vielfältig. Orientierung und konkrete Hilfestellung bietet die NORTEC. Als Fachmesse für Produktion und Campus für den Mittelstand zeigt sie vom 21. bis 24. Januar 2020 die neuesten technischen Entwicklungen und Lösungen in der modernen Produktion. Die Bandbreite der Aussteller auf dem Gelände der Hamburg Messe und Congress reicht dabei von namhaften Unternehmen bis zu innovativen Start-ups. Mit vor Ort ist erneut die Additive Conference des Fraunhofer IAPT.

Trotz enormen Wachstumspotenzials durch den Einsatz additiver 3D Druckverfahren sehen Branchenexperten die traditionelle Fertigung in der Produktionstechnik noch lange nicht am Ende. Vielmehr würden diese durch neue Technologien optimiert und ergänzt. Um künftig wettbewerbsfähig zu sein, ist es für KMU daher entscheidend, am Puls der Zeit zu sein, die neuesten Entwicklungen und Chancen für ihren Betrieb zu erkennen und umzusetzen. Die Erweiterung des eigenen Horizonts, Wissenstransfer sowie branchenübergreifender Austausch ist entscheidend für den Erfolg von morgen. Die NORTEC 2020 bietet als Fachmesse für Produktion und Campus für den Mittelstand hierfür die richtige Plattform.

Textquelle: Hamburg Messe und Congress; Bildquelle: Hamburg Messe und Congress/Rolf Otzipka

Feb
12
Mi
maintenance Dortmund 2020: Konzepte und Lösungen für die Instandhaltung von morgen  @ Dortmund
Feb 12 – Feb 13 ganztägig
maintenance Dortmund 2020: Konzepte und Lösungen für die Instandhaltung von morgen  @ Dortmund

Die Instandhaltung befindet sich in starkem Wandel. Schraubenschlüssel und Schmierstoffe werden weiterhin gebraucht, aber es kommen ganz andere Werkzeuge hinzu. Und dieser Prozess beginnt gerade erst. Zukünftig werden Instandhalter mit Augmented-Reality-Werkzeugen durch Inspektionsprozesse geführt. Die von den Maschinenkomponenten gesammelten Betriebsdaten ermöglichen klare Vorhersagen zur Restlebensdauer und einen Austausch zum optimalen (und individuellen) Zeitpunkt im Sinne der „Predictive Maintenance“. Zu jeder Maschine wird es einen digitalen Zwilling geben, der alle instandhaltungsrelevanten Daten enthält und z.B. die Identifikation von Ausfallursachen und das Bestellen von Ersatzteilen vereinfacht.

Welche Auswirkungen diese und andere Innovationen in der Praxis der Instandhaltung haben können – das erfahren die Besucher der maintenance, die am 12. und 13. Februar 2020 in Dortmund stattfindet. Innerhalb von elf Jahren hat sich die maintenance zur deutschen Leitmesse für industrielle Instandhaltung entwickelt. Die Messe verschafft Fachbesuchern einen Überblick über neueste technische Lösungen, Produkte, Trends und aktuellstes Wissen rund um die Instandhaltung. Gezeigt werden technische Lösungen und Dienstleistungen im Bereich Wartung, Inspektion, Instandsetzung, Industrielle Software und IT, Anlagenverwaltung, Effizienzberatung, Arbeitsschutz und Produktionssicherheit, Technische Planung, Mess-, Steuer-, Regeltechnik sowie der Hydraulik, Pneumatik und der Antriebstechnik.

Zusätzliche Impulse setzt das vielfältige Rahmenprogramm, das den Besuchern aktuelle und zukünftige Top-Themen der Instandhaltung in unterschiedlichen Formaten nahebringt: zum Beispiel mit Vorträgen auf den Science- und SolutionCenter-Bühnen, Diskussionsrunden und geführten Messerundgängen.

Bei der Planung des Rahmenprogramms arbeitet der Messeveranstalter mit führenden Experten aus Instituten und Verbänden zusammen – zum Beispiel mit dem Fraunhofer IML, dem FIR der RWTH Aachen und dem VDI.

Text- und Bildquelle: Easyfairs