Hier klicken!

Lückenlose Kreislaufwirtschaft

Lückenlose Kreislaufwirtschaft

Die Vecoplan AG bietet Maschinen und Anlagen an, die Primär- und Sekundärrohstoffe zerkleinern, fördern und aufbereiten – und damit eine geschlossene Kreislaufwirtschaft ermöglichen.

 

Beim Inhouse-Recycling werden z. B. Anfahrklumpen oder Ausschussteile vom Verarbeiter unmittelbar zu Granulat verarbeitet und in den Produktionskreislauf zurückgeführt.

Bei gesammelten Kunststoffabfällen ist das jedoch nicht so einfach. Das hängt unter anderem damit zusammen, dass das Recyceln viel aufwändiger ist, denn die Kunststoffabfälle sind oft verschmutzt und kommen unsortiert aus den Sammelstellen. Viel Wasser und Energie sind erforderlich, um das Material so aufzubereiten, dass es sich zu einem hochwertigen Regranulat verarbeiten lässt. Zudem werden meist noch vergleichsweise kleine Mengen hergestellt. Um für die verschiedenen Kunststoffe eine für den Anwendungsfall passende Lösung zu finden, arbeitet Vecoplan eng mit den Kunden zusammen. Die Maschinenbauer entwickeln Anlagen, die sie in zahlreichen Versuchen im hauseigenen Technikum auf die individuellen Anwendungen abstimmen.

Text- und Bildquelle: Vecoplan

Teilen:

Veröffentlicht von