Hier klicken!

Select Page

Maximale Sicherheit beim Umgang mit Gefahrstoffen

Maximale Sicherheit beim Umgang mit Gefahrstoffen

Bei der Sammlung von alten Chemikalien kann es schnell gefährlich werden. Um das Risiko für Mitarbeiter zu minimieren, können separate Systemlösungen für maximale Sicherheit bei Lagerung und Umgang mit den Gefahrstoffen eingesetzt werden.

 Da prinzipiell brennbare, ätzende, giftige und wassergefährdende Flüssigkeiten zum Alltag gehören, muss dabei neben Brand- auch an Explosionsschutz gedacht werden. Denios fertigt z. B. ein begehbares Brandschutzlager, das nach REI 90 zertifiziert ist und als eigenständiger Brandabschnitt mitten in den Werkshallen aufgestellt werden kann. Das System bietet genügend Raum für Kleingebinde bis hin zu 1000-l-IBC und ist mit Ex-geschützter Elektrik ausgestattet. Eine integrierte Auffangwanne sichert das System zusätzlich bei austretenden Flüssigkeiten ab. Zur direkten Arbeit an den Chemikalien installiert der Hersteller in direkter Nähe zum Lager einen Freiarbeitsplatz mit Schadstofferfassung. Auch dieser ist gegen Explosionen mit Atex-konformen Komponenten ausgestattet.

Eine technische Lüftung erfasst austretende Emissionen und führt diese durch einen Aktivkohlefilter. Anschließend werden die gefilterten Emissionen direkt ins Freie abgeleitet. Der Luftstrom ermöglicht trotz einer effektiven Absaugung von 1800 m3/h zugluftfreies Arbeiten.

Text- und Bildquelle: Denios

Teilen:

Veröffentlicht von

Translate »