Hier klicken!

Seite auswählen

MES mit künstlicher Intelligenz kombinieren

MES mit künstlicher Intelligenz kombinieren

Wie können Feinplanung und Materialflusssteuerung noch intelligenter werden? Die GFOS mbH hat sich die Beantwortung dieser Frage in Kooperation mit der aiXbrain GmbH und der QSC AG zum Ziel gesetzt.

 

Die Absicht dabei ist, Manufacturing-Execution-Systeme (MES) mit künstlicher Intelligenz (KI) zu kombinieren und damit die Feinplanung durch intelligente Reaktionen und Entscheidungen zu perfektionieren. Das System lernt dabei aus den Entscheidungen und den daraus resultierenden Prozessen. 

Das System sammelt sämtliche Daten, verwertet diese maschinell, und lässt die gewonnenen Einsichten unmittelbar mit in die Feinplanung einfließen. Dabei stellt GFOS mit seinem erfolgreichen gfos.MES das dafür benötigte MES-System bereit. Die Sensor-Technologie, die die konstante Datenerfassung ermöglicht, bringt QSC in die Kooperation mit ein. Darüber hinaus wirft QSC ihre langjährige Technologie- und Anwendungserfahrung in den Bereichen Cloud und Colocation, SAP und Internet of Things mit in die Waagschale. Die KI-Komponenten werden von der aiXbrain geliefert, die wiederum auf selbstlernende Prozessautomatisierung für Fabriken spezialisiert ist. Mit diesem Zusammenschluss an Kompetenzen lassen sich Synergien nutzen, um Produktionsunternehmen in Sachen Materialflusssteuerung einen noch größeren Mehrwert zu bieten.

Die Feinplanung hält durch die Künstliche Intelligenz viel Optimierungspotenzial bereit – auf Zeit-, Prozess- und Auftragsebene. Sensoren und intelligente Algorithmen erfassen Störungen, analysieren (Halb-)Produkte auf Fehler und können gegebenenfalls eine Neuanfertigung anstoßen. Material- und Warenströme können so aufeinander abgestimmt werden und gleichzeitig Energieverfügbarkeit,
-verbrauch, Lieferfristen und andere Faktoren miteinbeziehen. So entsteht eine vorrausschauende Planung, die durch eine fortlaufende Feedbackschleife einen bleibenden Erfahrungsschatz im System verankert.

Text- und Bildquelle: GFOS

Teilen:

Veröffentlicht von