Hier klicken!

Mit exakter Nachkalkulation rundum profitabel

Mit exakter Nachkalkulation rundum profitabel

Was nützen eine effiziente Produktion und eine herausragende Gesamtanlageneffektivität (OEE-Kennzahl), wenn durch die entstandenen Herstellkosten Aufträge unrentabel waren!?

Wie lassen sich mit minimalem Verwaltungsaufwand die Kosten für betriebliche Prozesse, Maschinen und Material bezogen auf einzelne Produkte vollständig und treffend berechnen? Besonders schnell und komfortabel gelingen die erforderlichen Analysen mit der neu entwickelten und perfektionierten Nachkalkulation von der EVO Informationssysteme GmbH. Diese ist in die ERP/PPS-Software des Softwareanbieters integriert. Bezogen auf Produkte und Losgrößen lassen sich die tatsächlichen Kosten in der Beschaffung und in der Produktion berechnen. Beim Berechnen berücksichtigt die Software automatisch sämtliche für einen Auftrag angefallenen Produktionszeiten und Kosten. Das betrifft die Beschaffung von Material und Rohlingen, den Zukauf von Fremdleistungen, die Betriebszeiten erforderlicher Maschinen, den Aufwand für Sonderwerkzeuge und Vorrichtungen sowie Hilfsmittel. Das gilt für die Fertigung einzelner Produkte ebenso wie für das Herstellen kompletter Maschinen und Anlagen. Die Kalkulation kann automatisch bis zu 20 Stücklistenebenen in die Tiefe gehen. Um effizient und individuellen Erfordernissen entsprechend zu arbeiten, lässt sich die Software frei konfigurieren. Anwender können Schemata für Einzelkosten und Zuschläge sowie zur Berechnung auf ihren jeweiligen Bedarf abstimmen.

Automatisch berechnet die Software erzielte Deckungsbeiträge bei Grenzkosten und Vollkosten. Das schafft maximale Transparenz beim Analysieren von Produktionsaufträgen hinsichtlich ihrer Wirtschaftlichkeit und Rentabilität. Innerhalb kürzester Zeit und bei minimalem Aufwand erhalten Fertigungsbetriebe zuverlässige Informationen, ob Aufträge profitabel waren. Damit trägt die ERP/PPS-Software entscheidend dazu bei, dauerhaft unternehmerisch erfolgreich zu arbeiten. Auch kleine Fertigungsbetriebe ohne weiterreichendes betriebswirtschaftliches Know-How werden damit befähigt, ihre Produktion hinsichtlich der Rentabilität exakt zu analysieren und zu beurteilen.

Bild- und Textquelle: EVO Informationssysteme

Teilen:

Veröffentlicht von

ANZEIGE


Bevorstehende Veranstaltungen

Mai
4
Mo
ganztägig Intensivseminar „Service- und Wa... @ Mainz
Intensivseminar „Service- und Wa... @ Mainz
Mai 4 – Mai 5 ganztägig
Intensivseminar „Service- und Wartungsverträge“ @ Mainz
Maschinen, Anlagen, IT-Hardware und Haustechnik funktionieren nur dann optimal, wenn sie regelmäßig gewartet werden. Das geschieht oftmals auf Basis von Service- bzw. Wartungsverträgen. Durch Fehler im Abschluss solcher Verträge geht Unternehmen viel Geld verloren. Insbesondere[...]
Mai
14
Do
ganztägig Production Systems 2020: Think L... @ Stuttgart
Production Systems 2020: Think L... @ Stuttgart
Mai 14 – Mai 15 ganztägig
Production Systems 2020: Think Lean. Work Smart. Change! @ Stuttgart
Die Vorreiter des produzierenden Gewerbes treffen sich bei der Production Systems am 14. und 15. Mai 2020 in Stuttgart. Bei dieser Leitveranstaltung unter dem Motto „Think Lean. Work Smart. Change!“ werden gemeinsam Fehler besprochen, Lösungen gefunden[...]

ANZEIGE


ANZEIGE


Aktuelle Ausgabe