Hier klicken!

Seite auswählen

Mit Hochleistungs-Wärmebildkamera defekte Anlagenteile aufspüren

Mit Hochleistungs-Wärmebildkamera defekte Anlagenteile aufspüren

Mit dem Wärmebildkamera-Modell T840 hat Flir Systems seine hochleistungsfähige T-Serie ergänzt. Die hochauflösende T840 bietet ein helleres Display und einen integrierten Sucher. Damit lassen sich defekte Bauteile unter sämtlichen Lichtbedingungen aufspüren und lokalisieren, um kostspielige Stromausfälle und Anlagenabschaltungen zu vermeiden.

Die T840 verfügt über ein ergonomisches Gehäuse, einen leuchtstarken LCD-Touchscreen und einen Sucher, der das Arbeiten unter sämtlichen Lichtbedingungen erleichtert. Die Kamera bietet eine Auflösung von 464 x 348 Pixeln und ist neben der Bildverarbeitungstechnologie Flir Advanced Vision Processing mit der patentierten MSX-Bildoptimierung, UltraMax und den von Flir entwickelten adaptiven Filteralgorithmen ausgestattet. Dadurch profitieren Anwender von einer höheren Messgenauigkeit und Bildschärfe sowie einem gegenüber den Vorgängermodellen um 50 % reduzierten Bildrauschen. Außerdem bietet die T840 ein 6-Grad-Objektiv. Damit lassen sich präzise Temperaturmessungen an kleinen, schwer erreichbaren Zielen auch aus großer Distanz vornehmen.

Zudem ist die Flir T840 mit integrierten Messinstrumenten ausgestattet, die nur die neueren T-Serie-Modelle bieten. Dazu gehören unter anderem 1-Touch Level/Span zur Kontrasterhöhung zwischen dem Ziel und dem Hintergrund per Fingertipp sowie ein präziser, laserunterstützter Autofokus. Mit einer um 180 Grad drehbaren Objektivplattform ermöglicht das ergonomische Design der T840 ein ermüdungsfreies Arbeiten. Mit ihren Funktionen zur schnellen Berichterstattung unterstützt die T840 die Benutzer dabei, am Einsatzort gut organisiert zu bleiben und stets den Überblick zu behalten.

Drahtloses WLAN-Streaming zur Flir Tools-App ermöglicht eine einfache Echtzeit-Überprüfung von Problemstellen. Zudem versieht der in der Kamera integrierte GPS-Sensor die Bilddateien automatisch mit den zugehörigen Geolokalisierungsdaten, um deren Kennzeichnung und präzise Dokumentation zu vereinfachen.

Weitergehende Informationen zur Flir T840 finden Sie hier.

Text- und Bildquelle: Flir

Teilen:

Veröffentlicht von

Martina Laun

Wenn es mir gelingt, mit den von mir ausgewählten technischen Informationen Betriebsleiter bei ihrer Arbeit zu unterstützen, ist meine Mission erfüllt.

ANZEIGE


Bevorstehende Veranstaltungen

Sep
16
Mo
ganztägig EMO Hannover 2019: Plattform für... @ Hannover
EMO Hannover 2019: Plattform für... @ Hannover
Sep 16 – Sep 21 ganztägig
EMO Hannover 2019: Plattform für die Vernetzung in der Produktion @ Hannover
Als internationaler Treffpunkt für die Fertigungstechnik steht die EMO Hannover 2019 vom 16. bis 21. September unter dem Motto „Smart technologies driving tomorrow‘s production“. Mit dem neuen Ausstellungsbereich „IoT in der Produktion“ unterstreicht die Messe[...]
Sep
24
Di
ganztägig Termin für die International Rot... @ Wiesbaden
Termin für die International Rot... @ Wiesbaden
Sep 24 – Sep 25 ganztägig
Termin für die International Rotating Equipment Conference 2019 rückt näher @ Wiesbaden
Mit rund 750 Teilnehmern aus über 30 Ländern (2016) und rund 700 Quadratmetern Ausstellungsfläche ist die „International Rotating Equipment Conference“ weltweit führend im Bereich Pumpen, Kompressoren und Vakuumtechnik. Sie findet in diesem Jahr am 24.[...]
Okt
7
Mo
ganztägig Motek/Bondexpo 2019: Arena der Z... @ Stuttgart
Motek/Bondexpo 2019: Arena der Z... @ Stuttgart
Okt 7 – Okt 10 ganztägig
Motek/Bondexpo 2019: Arena der Zukunft @ Stuttgart
Demnächst ist es soweit: Die Branche trifft sich vom 07. bis 10. Oktober in Stuttgart zur 38. Motek – Internationale Fachmesse für Produktions- und Montageautomatisierung. Zusammen mit der 13. Bondexpo – Internationale Fachmesse für Klebtechnologien[...]

ANZEIGE


ANZEIGE


Aktuelle Ausgabe