Hier klicken!

Was sind die drei größten Herausforderungen für Instandhaltungsleiter?

Was sind die drei größten Herausforderungen für Instandhaltungsleiter?

Im Trendbericht „Instandhaltungsleiter der Zukunft“ erfahren Sie, was Instandhalter über die Zukunftsperspektiven denken.

Das Leben verändert sich ständig, auch in der Instandhaltung. Ein Instandhaltungsleiter muss sich in der heutigen Zeit mit vielen Herausforderungen und Fragen auseinandersetzen:

  • Sicherung von Wissen für das Unternehmen;
  • immer für einen konkurrenzfähigen Maschinenpark sorgen;
  • eine gesunde Balance von korrektiver und präventiver Wartung schaffen.

Hierzu wurde unter mehr als 150 Instandhaltungsverantwortlichen eine internationale Befragung in Deutschland, den Niederlanden und Belgien durchgeführt, mit teils überraschenden Ergebnissen.

Zum Download klicken

Aktuelle und zukünftige Themen

Die Studienteilnehmer wurden zu sieben wichtigen Themenkomplexen befragt. Dazu gehören Bereiche wie Fachkräftemangel und Wissensmanagement, Industrie 4.0, Aging Assets, Sicherheit und Prävention (HSE), Key Performance Indikatoren (KPIs), etc. Wie sieht der Status quo aus? Und wo wollen oder müssen die Unternehmen hin? Bereits heute wird über die Zukunft entschieden; und wer will schon Getriebener sein, wenn er Gestalter sein kann? Erweitern Sie daher Ihren Horizont um die Expertise zahlreicher Fachkollegen. Die wichtigsten Ergebnisse der Befragung sind im Trendbericht veröffentlicht.

Technologie und Automatisierung spielen entscheidende Rollen

Es gibt viele Werkzeuge und Technologien, die den Instandhaltungsleitern die Digitalisierung ihrer unterschiedlichen Prozesse und das Management der Flut an Informationen und Daten ermöglichen. Doch welche Systeme sind für den Erfolg zwingend erforderlich? Jetzt? Und in der Zukunft? Welche Technologien spielen dabei eine wichtige Rolle? Sind Sensoren und Robotik die Lösung, oder wird sich etwas völlig anderes durchsetzen?

Der Trendbericht liefert Antworten. Antworten aus der Instandhaltung bei kleinen und mittleren Unternehmen ebenso wie aus der Welt der Konzerne. Denn instand halten müssen alle, doch so mancher Mittelständler ist dabei innovativer und effizienter als ein ‚Global Player‘. Es kommt also nicht immer auf die Größe an.

Hier geht es zum Download des Trendberichts:

Text- und Bildquelle: Ultimo Software Solutions

Werbung

Teilen:

Veröffentlicht von

Martina Laun

Wenn es mir gelingt, mit den von mir ausgewählten technischen Informationen Betriebsleiter bei ihrer Arbeit zu unterstützen, ist meine Mission erfüllt.

ANZEIGE


Bevorstehende Veranstaltungen

Mai
4
Mo
ganztägig Intensivseminar „Service- und Wa... @ Mainz
Intensivseminar „Service- und Wa... @ Mainz
Mai 4 – Mai 5 ganztägig
Intensivseminar „Service- und Wartungsverträge“ @ Mainz
Maschinen, Anlagen, IT-Hardware und Haustechnik funktionieren nur dann optimal, wenn sie regelmäßig gewartet werden. Das geschieht oftmals auf Basis von Service- bzw. Wartungsverträgen. Durch Fehler im Abschluss solcher Verträge geht Unternehmen viel Geld verloren. Insbesondere[...]
Mai
14
Do
ganztägig Production Systems 2020: Think L... @ Stuttgart
Production Systems 2020: Think L... @ Stuttgart
Mai 14 – Mai 15 ganztägig
Production Systems 2020: Think Lean. Work Smart. Change! @ Stuttgart
Die Vorreiter des produzierenden Gewerbes treffen sich bei der Production Systems am 14. und 15. Mai 2020 in Stuttgart. Bei dieser Leitveranstaltung unter dem Motto „Think Lean. Work Smart. Change!“ werden gemeinsam Fehler besprochen, Lösungen gefunden[...]

ANZEIGE


ANZEIGE


Aktuelle Ausgabe